Buddha Bowl

15min gebrauchte Produkte: Lupeh
Ingredients

- 2 Röllchen Lupeh von De Hobbit (2 x 170 g) - 200 g Getreide (Hafer, Dinkel ...) - 350-400 g Süßkartoffeln - 1 Fenchelknolle - 150 g gekochte Kichererbsen - Prise Paprikapulver - ± 10 Radieschen - ± 200 g Spinat - 25 g Sprossen (Keime) - Olivenöl - Pfeffer und Meeressalz Für das Dressing: - 1 TL Kurkuma - 4 TL helle Miso - 2 EL Zitronensaft (± 1 Zitrone) - 2 EL Wasser - 6 EL Olivenöl - 2 TL Tahin - 2 TL Ahornsirup oder anderer Süßstoff Für die Lupehmarinade: - 100 ml neutrales Speiseöl - 1,5 TL Sesamöl - 1 EL Sojasoße - 1 EL süße Sojasoße (Ketjap) - 1 dicke Knoblauchzehe, gepresst - Prise Salz

Usage

Ofen auf 200° C vorwärmen und das Backblech mit Backpapier auslegen. Getreide laut Verpackungsanweisung garen. Für die Lupehmarinade alle Zutaten mischen. Lupeh in dünne Scheiben schneiden und ca. 10 Minuten marinieren lassen. Lupehscheiben auf das Backblech legen und ¼ Stunde oder länger backen, bis sie knusprig und goldbraun sind. In der Zwischenzeit die Süßkartoffel waschen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Fenchelknolle beliebig in Streifen oder Scheiben schneiden. Süßkartoffel und Fenchel mit Olivenöl mengen, mit Pfeffer und Salz abschmecken und in den Ofen geben, bis beide Gemüsesorten goldbraun sind. Kichererbsen abschütten und abtropfen lassen. In einer nicht klebenden Pfanne anbraten und mit einer Prise Paprikapulver würzen. Radieschen in feine Scheiben schneiden. Alle Zutaten für das Kurkuma-/Zitronendressing mit dem Schneebesen verrühren und abschmecken. 4 Schüsseln mit jeweils einer Handvoll Spinat, einem ¼ Getreide und dem gebratenen Gemüse füllen. Mit Kichererbsen, Sprossen und Radieschen garnieren. Mit dem Kurkuma-/Zitronendressing servieren.

Alle De-Hobbit-Produkte anzeigen